Dauer:
4 Tage, 3 Übernachtungen

Tages-Etappen:
220 bis 260 km

Charakteristik/Fahrkönnen:
Kleine Landstraßen, zahlreiche Kurven, keine unbefestigten Straßen. Mittlere Anforderungen. Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken sicher beherrscht werden.

Start/Ende:
Düsseldorf - alternativ individuelle Anfahrt zum Tourhotel in Luxemburg


Tag 1:

Wir starten um 10:30 Uhr in Düsseldorf. Nach der Durchquerung des Braunkohletagebaus erreichen wir bei Nideggen die Eifel. Es folgen verschlungene kleine Sträßchen westlich um den Rursee nach Belgien. Hinter St. Vith erwarten uns schmale Asphaltwege quer durch den Wald und schließlich sind wir im Tal der Our am Dreiländereck und damit an der Grenze zu Luxemburg. Die nächsten Kilometer bis zu unserem Tourhotel geben schon einen tollen Vorgeschmack auf die kommenden Tage.

Tag 2:

Heute machen wir eine Rundtour durch Belgien, wobei wir häufig romantischen Flusstälern folgen. Vor Gouvy überqueren wir die Grenze. Hinter Vielsalm führen uns kleine Sträßchen nach Stavelot ganz in der Nähe der Formel 1 Grand-Prix-Strecke von Spa-Franchorchamps. Nächstes Zwischenziel ist das mittelalterliche Städtchen Durbuy. Am Nachmittag folgt noch das idyllische La Roche en Ardenne.

Tag 3:

Eine Runde durch Luxemburg steht auf dem Programm. Wir fahren rund um den zerklüfteten Lac de la Haute Sure. Zwischen Wiltz und Clervaux geht es zu wie auf einer Achterbahn, rechts und links, rauf und runter. Ab Dasburg folgen wir der Our mal auf der einen, mal auf der anderen Seite. Eins der heutigen Highlights ist das bizarre Mullertal. Hinter Ettelbruck, entlang der Sauer, folgt schließlich ein furioses Kurvenfinale bis direkt vor unser Tourhotel.

Tag 4:

Nach einem entspannten Frühstück heißt unser erstes Zwischenziel Grenzübergang Dasburg, die letzte Möglichkeit noch einmal günstig die Tanks zu füllen. Über allerfeinste Motorradstrecken durchqueren wir anschließend einen eher ruhigen Teil der Eifel. Gegen 16:00 Uhr werden wir zurück in Düsseldorf sein.