Dauer:
10 Tage, 9 Übernachtungen

Tages-Etappen:
200 bis 280 km

Charakteristik/Fahrkönnen:
Linksverkehr, kleine, teils enge Landstraßen, keine unbefestigten Straßen, zahlreiche Kurven, teilweise große Steigungen. Mittlere Anforderungen. Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken sicher beherrscht werden.

Start/Ende:
Fährhafen Amsterdam (Niederlande)


Tag 1:

Nach individueller Anreise treffen wir uns im Fährhafen von Amsterdam an unserer Nachtfähre nach Newcastle. Einchecken, gemeinsames Abendessen an Bord und Kennenlernen.

Tag 2:

Wir erreichen Newcastle und fahren durch die Grafschaft Northumberland entlang dem Hadrianswall. Kurz vor Keswick besuchen wir den Steinkreis von Castlerig, er ist 3000 v.Chr. errichtet worden.

Tag 3:

Vorbei am Lake Windermere, Englands lägstem See geht es zu einem Abstecher in die Yorkshire Dales. Der Wendepunkt der Tour ist das imposante Baudenkmal Ribblehead Viaduct mit seinen 24 Backsteinbögen aus viktorianischer Zeit.

Tag 4:

Heutiges Ziel ist die Ravenglass & Eskdale Railway, die älteste und längste Schmalspur-Dampfeisenbahn in England. Vier Dampflokomotiven befinden sich ständig im Einsatz. Eine davon ist die River Irt, die älteste Lokomotive der Welt mit einer Spurbreite von 15 Zoll (38 cm), die 1894 gebaut wurde. Die gesamte, kurvenreiche Strecke verläuft im Lake Distrikt Nationalpark.

Tag 5:

Wir verlassen den Nationalpark nach Süden und gelangen über Penrith bis in das Hafenstädtchen Heysham. Dort wartet die Fähre der Steam Packet Company und bringt uns zur Isle of Man. Wir wohnen in einem der ersten Häuser am Platz, direkt an der legendären Promenade von Douglas.

Tag 6:

Man sagt, auf der Insel soll es alle Landschaften Großbritanniens geben. Auf unserer großen Inselrundfahrt werden wir sie alle sehen.

Besonders eindrucksvoll ist der Mountain-Course im nördlichen Teil der Insel, vor allem wenn man sich versucht vorzustellen, wie die TT-Piloten diese kurvenreiche und hügelige Strecke mit über 200km/h befahren.

Tag 7:

Unsere zweite Tagestour auf der Isle of Man führt uns in den Süden der Insel. Klippen wechseln sich mit einsamen Stränden ab. Die Insulaner sind ein motorradverrücktes Volk und man wird hier als Motorradfahrer immer sehr herzlich willkommen geheißen.

Tag 8:

Die Fähre bringt uns wieder aufs britische "Festland" und wir fahren durch den wunderschönen Nationalpark Yorkshire Dales bis nach Harrogate.

Tag 9:

Vorbei an den Tälern Wearedale und Teesdale, die oft als die letzte Wildniss Englands beschrieben wurden, geht es zurück nach Newcastle. Die Fähre bringt uns über zurück auf den "Kontinent".

Tag 10:

Frühmorgens nach einem ausgiebigen englischen Frühstück Ankunft in Amsterdam. Ab hier individuelle Heimreise.