Dauer:
10 Tage, 9 Übernachtungen

Tages-Etappen:
180 bis 320 km

Charakteristik/Fahrkönnen:
Linksverkehr, kleine, teils enge Landstraßen, keine unbefestigten Straßen, zahlreiche Kurven. Mittlere Anforderungen. Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken sicher beherrscht werden.

Start/Ende:
Fährhafen Amsterdam (Niederlande)


Tag 1:

Nach individueller Anreise treffen wir uns im Fährhafen von Amsterdam an unserer Nachtfähre nach Newcastle. Einchecken, gemeinsames Abendessen an Bord und Kennenlernen.

Tag 2:

Nach der Ankunft in Newcastle fahren wir durch den einsamen und hügeligen Northumberland Nationalpark Richtung Schottland. Dabei passieren wir Überreste des römischen Hadrianswalls. Nach einer Rast bei den malerischen Resten von Jedburgh Abbey geht es weiter durch die Borders, das Gebiet im südöstlichen Schottland. Auf dem Weg zu unserem Hotel überqueren wir die grandiose Brücke des Firth of Forth, mit über 1800 m Spannweite eine der längsten Hängebrücken Europas.

Tag 3:

Heute geht es Richtung Norden in die Highlands. Vorbei an Perth mit Scone Palace, Krönungsstätte der schottischen Könige, durchfahren wir den Cairngorm Nationalpark, eine faszinierend raue und einsame Landschaft. Wir erreichen Strathpeffer, unseren "Stützpunkt" für die nächsten 3 Tage.

Tag 4:

Wir starten ohne Gepäck in Richtung der nord-westlichen Highlands. Entlang dem einsamen Loch Broom erreichen wir Ullapool, mit 1500 Einwohnern die größte Siedlung der Highlands. Ab hier wird es weiter westlich noch einsamer und wir folgen den single-track-roads bis zur Atlantikküste. Durch das menschenleere Hochland, vorbei an Loch Assynt und Kyle of Sutherland, erreichen wir wieder Strathpeffery.

Tag 5:

Heute geht es Richtung Osten in die Grampian Mountains, das Land der Schlösser und des Whiskys. Auch wenn wir als Fahrer nicht vom hochprozentigen "Wasser des Lebens" trinken dürfen, gehört eine Distillery-Besichtigung natürlich zu jeder Schottland-Reise.

Tag 6:

An diesem Tag steht etwas ganz besonderes auf dem Programm. Zunächst fahren wir Richtung Westen in die Northwest Highlands. Durch den eiszeitlichen Glen Torridon, an den Torridon Hills vorbei, genießen wir eines der eindrucksvollsten Panoramen Schottlands. Wir fahren über die Applecross-Halbinsel mit wunderbaren Ausblicken auf die Insel Skye. Am Loch Duich besuchen wir das Highlander-Schloß Eilean Donan Castle und erreichen, vorbei am Loch Ness, wieder unser Hotel.

Tag 7:

Ab heute geht es wieder Richtung Süden. Zunächst fahren wir durch das unbekannte Hügelland östlich von Loch Ness. Kleine Seen und Hochmoore prägen die Landschaft. Wir fahren durch das sagenumwobene Glen Coe, das Tal der Tränen, entlang den Trossachs bis nach Edinburgh.

Tag 8:

Heute haben die Motorräder Pause. Wir besuchen die schottische Hauptstadt Edinburgh. Zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten machen diese Stadt zu einer der beliebtesten Europas.

Tag 9:

Die Fahrt geht zurück durch die Borders nach Newcastle, wo wir uns für Überfahrt nach Amsterdam einschiffen.

Tag 10:

Frühmorgens nach einem ausgiebigen englischen Frühstück Ankunft in Amsterdam. Ab hier individuelle Heimreise.