Wir sind keine Raser und Knieschleifer,
aber auch keine "Blümchenpflücker".

Wir halten uns an die Straßenverkehrsordnung. Das betrifft auch Tempobegrenzungen und Überholverbote.

Analog zur Klassifikation von Skipisten verwenden wir die Farben hellblau für eine leichte Tour, rot für eine mittelschwere Tour und schwarz für eine schwere Tour.

Gutausgebaute Landstraßen, leichte Kurven, keine unbefestigten Straßen. Diese Tour ist geeignet für Anfänger und Wiedereinsteiger. Sie erfordert die solide Basisbeherrschung des Motorrades.
(Leichte Touren haben wir z. Zt. nicht im Programm.)

Kleine Landstraßen, zahlreiche Kurven, keine unbefestigten Straßen. Mittlere Anforderungen. Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken sicher beherrscht werden. Sie erfordert eine routinierte Beherrschung des eigenen Motorrades auf Straßen mit bergigem Charakter.

Kleine schmale Bergstraßen, keine unbefestigten Straßen, extrem viele Kurven, sehr viele Spitzkehren, viele Tunneldurchfahrten. Gehobene Anforderungen. Diese Reise ist ausschließlich für wirklich geübte Fahrer. Sie erfordert eine absolut routinierte Beherrschung des eigenen Motorrades auf Straßen mit alpinem Charakter.

Vor der Anmeldung zu einer Reise sollte sich jeder fragen, ob er den körperlichen und mentalen Anforderungen gewachsen ist. Wer diese Frage mit einem ehrlichen ja beantworten kann, der wird viel Spaß beim Fahren in einer harmonischen Fahrgruppe haben.

Wenn jemand Zweifel hat, ob er die jeweiligen Anforderungen erfüllen kann, sind wir gerne behilflich. Bei einem Telefonat lassen sich viele Bedenken leicht ausräumen. Also: Vor der Anmeldung einfach anrufen. Wir klären das.

Zur Verbesserung des Fahrkönnens empfehlen wir z. B. die verschiedenen Trainingsmodule des ADAC.